Heizungsmodernisierung

 

Heizkosten sparen - und staatliche Förderung nutzen

Es gibt viele gute Gründe, warum sich die Modernisierung Ihrer alten Heizung lohnt: Sie sparen Geld, weil sie Energie- und Heizkosten sparen – und schonen gleichzeitig die Umwelt. Außerdem verpflichtet die neue Energie-Einsparverordnung alle Haus- und Wohnungsbesitzer dazu, ab Mitte 2008 einen so genannten Energiepass für die Immobilie zu besitzen, der über den energetischen Zustand und den Energiebedarf des Hauses oder der Wohnung informiert.

 

Nutzen Sie die Vorteile einer Heizungsmodernisierung:

  • Ihre neue Heizung arbeitet wesentlich effizienter und verbraucht weniger Brennstoff. Sie sparen pro Jahr bis zu 30 Prozent der Heizkosten.
  • Kluge Haus- und Wohnungsbesitzer nutzen spezielle Förderprogramme und lassen sich vom Staat bei der Heizungsmodernisierung unterstützen.

Fazit: Nutzen Sie alle diese Vorteile – und Ihre neue Heizungsanlage hat sich in kürzester Zeit amortisiert.

 

Die staatlichen Förderprogramme der KfW Förderbank im Einzelnen

„Wohnraum Modernisieren“

... gibt es in den Varianten „Standard“ und „Öko-Plus“

 

Wie wird gefördert?

Mit einem zinsgünstigen Darlehen mit einer Laufzeit bis zu 30 Jahren und bis zu fünf tilgungsfreien Jahren. Die aktuellen Konditionen finden Sie unter www.kfw-foerderbank.de.

 

Wer wird gefördert?

Haus- und Wohnungsbesitzer, die in die Modernisierung und Instandsetzung von Wohngebäuden investieren.

 

Was wird gefördert?

Maßnahmen an bestehenden Wohngebäuden zur Energie-Einsparung, zum Beispiel Heizungsmodernisierungen, sowie Fensteraustausch oder Dämm-Maßnahmen. Ob eine Modernisierungsmaßnahme unter die „Standard“ oder unter die „Öko-Plus“-Variante fällt, hängt von der Art der Modernisierung ab. (Details im Merkblatt)



„CO2-Gebäudesanierungsprogramm“

... gibt es als „Kredit“ und als „Zuschuss“-Variante.

 

Wie wird gefördert?

Mit einem zinsgünstigen Darlehen mit einer Laufzeit bis zu 30 Jahren und bis zu fünf tilgungsfreien Jahren. Bei der Zuschuss-Variante gibt es unter Einhaltung bestimmter Kriterien einen Zuschuss von bis zu 8.750 Euro für die Modernisierungsmaßnahmen. Die aktuellen Konditionen finden Sie unter www.kfw-foerderbank.de.

 

Wer wird gefördert?

Haus- und Wohnungsbesitzer, die durch energetische Sanierung ihres Wohngebäudes das Neubau-Niveau nach EnEV erreichen oder in bestimmte Maßnahmenpakete investieren.

 

Was wird gefördert?

Erneuerung von Heizungen, Umstellung des Heizenergieträgers sowie Wärmedämmung an Dach und Außenwänden und Erneuerung der Fenster. Es gibt verschiedene Maßnahmenpakete. (Details im Merkblatt)

Erfüllt das Wohngebäude nach den Sanierungsmaßnahmen bestimmte Voraussetzungen, lässt sich das „CO2-Gebäudesanierungsprogramm Kredit“ mit der „Zuschuss“-Variante kombinieren.

Ausführliche Informationsblätter zu den genannten Förderprogrammen der KfW Förderbank können Sie sich hier als PDF-Datei runterladen:

Dokumente

KfW Bankengruppe

Palmengartenstraße 5-9
60325 Frankfurt am Main
Info-Hotline (bundesweit zum Ortstarif): 01801-33 55 77
www.kfw-foerderbank.de